Ergibt sich bei Ihrer Pensionszusage Handlungsbedarf?

Der PZ-Schnell-CHECK verrät Ihnen ...

            ... wie Sie die 5 häufigsten Stolperfallen mit einer professionelle Sanierung Ihrer
                Pensionszusage souverän umgehen.

Die Praxis zeigt:

Wenn Sie auch nur eine der folgenden Fragen mit einem "Nein" beantworten, besteht konkreter Handlungsbedarf.

Je eher Sie handeln, um so weniger kann es früher oder später zum bösen Erwachen kommen.

Beantworten Sie für sich selbst die folgenden Fragen:

   Sind Sie sich zu100% sicher, dass dasderzeitige Kapital tatsächlichausreicht?
     (   ) Ja  /  (   )  Nein

   Haben Sie dieeindeutige Rechtssicherheit, dass Ihre Pensionszusage eventuell auchim Insolvenzfallabsolut"wasserdicht"ist?
(   )  Ja  /  (   )  Nein

   Wissen Sie zweifellos, dass diegebildeten Rückstellungendemtatsächlichen Verpflichtungsumfangder Pensionszusageentsprechen?
(   )  Ja  /  (   )  Nein

   Können Sie garantieren, dass derzeitalle Formulierungenauf dem i-Punktsind, d.h. dem aktuellsten Rechtsstand entsprechen und dass keine Beschlüsse fehlen, sowie keine unzulässigen Klauselnverwendet wurden?
(   )  Ja  /  (   )  Nein

   Haben Sie sicher gestellt, dass IhrePensionszusage späternicht zum steuerlichen Bumerang wird, wenn einKäufer oder Nachfolgerin der Pensionszusage nur einen Hemmschuh sieht und sichweigert, die Belastungen zu übernehmen?
(   )  Ja  /  (   )  Nein

Wenn Sie auch nur eine Frage mit "Nein" beantworten, lohnt in jedem Fall ein für Sie kostenloses Erstgespräch mit uns. Viele Fehler kann man korrigieren.

Je früher Sie handeln, um so eher sichern Sie das Erreichte. Warten Sie nicht, bis es zu spät ist. Wir informieren Sie umfassend, objektiv und fachkompetent.

Vereinbaren Sie ein Beratungsgespräch.